i'm just killing lately
gefühlstornado

kennt ihr das? ihr denkt euch bedeutet ein mensch unglaublich viel, & dann, für einen ganz kurzen moment, fällt euch beim stolpern, die rosarote brille hinunter? & zerbricht? & es macht euch garnichts aus? ihr fragt euch nur, wie lange ihr so blind sein konntet. & erkennt was wirklich einen menschen schön macht.
genau das ist mir passiert. ohne grund. ich denke seit vielen vielen monaten an einen menschen & bin eigentlich vernarrt. aber mit jeder sekunde wo ich ihn sehe, will ich ihn weniger bei mir haben. umso besser. es ists nicht wert jemandem hinterher zu jagen. man muss gefangen werden. ich möchte vom blitz getroffen werde & gefangen werden. erobert werden. die brille ist tatsächlich einfach hinuntergefallen. ich denke eher mir hat sie jemand unbewusst abgenommen. indem er mich in den arm genommen hat & es geschafft hat, dass ich unter all den leuten ruigh einschlafe & alles vergesse. nicht dass ich jetzt hinter einer neuen person hetze, aber ich schätze es, wenn mir jemand mit einer einzigen geeste, zeigt dass die welt garnicht so schlimm ist, wie man vermutet.
herrje.
ich fühl mich unglaublich frei. ich fühl mich gut. frei von allen negativen gefühlen, ich fühl mich so, als könnte ich spontan losziehen & allein die welt durchlaufen. ich fühl mich so, als würde ich freihändig meine augen beim fahrradfahren schließen können & meine haare würden im wind wehen, & ich würde meinen weg lachend finden. wenn ich ehrlich bin, ist das ein wunderbares gefühl. es ist ein gefühl einer liebe zu mir selbst. ich hatte diese liebe wenn ich ehrlich bin das letzte mal als junges mädchen. als alles egal war. wenn überhaupt.
ich habe ein unglaubliches verlangen mein leben auszuarbeiten. als würde etwas ganz neues beginnen versteht ihr? ich bin seid jahren in der depression & jetzt bin ich soweit, dass ich mich lieben kann. wie sagte immer meine therapeutin 'lerne dich zu lieben & erst dann kannst du anderen deine vollkommene, ehrliche & reine liebe geben'. diese frau ist unglaublich gut. sie hat wirklich recht. meine ganzen beziehungen, die erste bis zur letzten, waren ein reinfall. mehr oder weniger. es gab wunderbare momente, aber ich konnte nie loslassen & mich in der liebe tränken. durch den regen laufen & es egal finden wie ich dabei aussehe. versteht ihr? es war als würde ich auf einer klippe mit einem wunderschönen ausblick stehen, unter mir reines klares blaues wasser, und drumherrum schöne blumen. ich stehe also auf dieser klippe & finde den anblick unglaublich schön. ich will runter, aber ich kann mich nicht fallen lassen & in dieser klare wasser springen & an den blumen riechen. genau so war es. mittlerweile habe ich das gefühl ich kann mich fallen lassen. ich kann springen. ich kann reine gefühle vermitteln. mein wasser ist nicht mehr trüb sondern klar. genau so ist es.
ich gebe mich mit den besonderen dingen zufrieden. voll & ganz. wenn ich jemanden zum lachen bringe, wenn ich eine blume ins offene haar gesteckt bekomme . wenn ich in der sonne sitze & sie mich grinsen lässt. wenn ich ein kühles wasser in aller wärme trinke. & nicht diese dinge wo ich perfekt aussehe, wo ich mir was neues kaufe, wo ich von allen 'umschwärmt' werde. wo ich einfach alles genieße was mein selbstwert gefühl hochzieht.
jetzt ist alles anders. ich liebe mich. nein, ich bin nicht selbst verliebt. ich akzeptiere mich & gefalle mir wie ich bin vom aufstehen, bis zum einschlafen. das heißt liebe dich selbst.
wie ists so schön. das erste lied im blog. 'i love me'
kuss

26.6.11 22:58
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de

SCM Music Player - seamless music for your Website, Wordpress, Tumblr, Blogger.